MGK – Maschinenbau Umwickelanlagen, Aufwickelanlagen und Verpackungslinien für Ihr Unternehmen.

Neue Herausforderung für die Bauunternehmen Iserlohn

Neue Herausforderung für die Bauunternehmen Iserlohn

Die Bauunternehmen Iserlohn sowie die Firmen der angrenzender Städte und Gemeinden können sich über Arbeit nicht beklagen. Ob Neubau oder Altbausanierung, ob Einfamilienhaus bauen oder ein Gebäude im Gewerbebau errichten, die Bautätigkeiten erstrecken sich über ein weites Feld. Im Blickpunkt ist dabei auch der Bau ein neues Wohngebiet auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes in Sümmern. Dabei wird hier ein ökologisches Baukonzept verfolgt und ausschließlich bewusst energiesparend gebaut.

Neue Anreize durch staatliche Fördermittel

Für dieses Baugebiet in der Nähe von Iserlohn schafft ein aufgestellter Förderkatalog neue Anreize, indem mithilfe eines Punktsystems das energiesparende Bauen entsprechend honoriert wird. Punkte gibt es für den Bau von Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern genauso wie für die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen bei der Gebäudekonstruktion oder für die Dämmung von Fassade, Dach und Außenwänden. Kriterien sind auch die Installierung von regenerativen Heizsystemen oder von Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung. Mit jedem erreichten Punkt wird ein Euro pro Quadratmeter auf den Baulandpreis erstattet.

Attraktive Baumaßnahmen im Punktsystem

Die Grundstücke werden am Anfang zum regulären Quadratmeter-Preis verkauft. Die Regeln für die Erstattung nach dem Punktesystem im Förderkatalog werden allerdings im Kaufvertrag verankert. Nach Fertigstellung der Gebäude müssen die einzelnen Maßnahmen des energiesparenden Bauens nachgewiesen werden. Nach erfolgter Prüfung wird der Erstattungsbetrag dann auch unverzüglich ausgezahlt. Auf die Bauunternehmen Iserlohn wartet mit den dafür erforderlichen Baumaßnahmen eine attraktive Herausforderung.