Günstige Fertiggaragen für den Zweitwagen

Jeder Autofahrer wünscht sich einen Garagenstellplatz für sein Fahrzeug. Das Auto ist dort einfach viel sicherer aufgehoben als unter freiem Himmel, wo es leicht zur Zielscheibe von Dieben, Vandalen oder Automardern wird. Ebenso wertvoll ist der Schutz vor der Witterung, wer schon einmal im Winter mühsam das Eis von den Scheiben gekratzt hat, der möchte nie wieder auf eine Garage verzichten. Die meisten Häuser bieten aber nur Raum für einen Garagenplatz, der Zweitwagen muss draußen parken. Das muss nicht sein, für solche Fälle bietet die Fertiggarage eine gute Lösung.

Fertiggaragen bieten Qualität zum kleinen Preis

Fertiggaragen sind deutlich günstiger als die gewöhnliche gemauerte Variante. Die Bauteile werden im Werk in großer Stückzahl vorgefertigt und müssen später nur noch miteinander verschraubt werden. Die Massenproduktion und die Verwendung von günstigen, vollverzinkten Profilstahlblechen spart dem Endkunden viel Geld – bei gleichzeitig hoher Qualität. Die Stahlkonstruktion erreichen eine enorme Stabilität und Haltbarkeit und stehen eine normalen Massivstein-Garage in puncto Lebensdauer nicht nach. Mittlerweile stehen sogar Fertiggaragen mit verputzten Außenwänden zur Verfügung, sie vermitteln die Optik einer gemauerten Garage und fügen sich bei entsprechender Farbwahl problemlos in die Umgebung ein. Solche Modelle eignen sich auch für den Vorgarten.

Fertiggaragen mit Wärmedämmung

Eine geradezu luxuriöse Variante ist die Fertiggarage mit Wärmedämmung. Ihre Stahlkonstruktion verfügt über mit Hartschaum gefüllte Hohlräume. Dieses Modell lässt sich leicht mit einem kleinen Ofen beheizen und ganzjährig als Büro oder Werkstatt nutzen. Im Winter bietet es eine optimalen Schutz vor frostigen Minustemperaturen, der Wagen bleibt schön warm und lässt sich am nächsten Morgen problemlos starten.