Unterstützung bei einer Fettabsaugung finden Sie hier.

Tee – Der schmackhafte Durstlöscher für alle Gelegenheiten

Aus China kommen fand der Tee aufgrund seiner zahllosen Geschmacksvariationen und der äußerst simplen Zubereitung weltweite Verbreitung. Er kann sowohl in einem einfachen Nomadenzelt in der Wüste als auch im schicken englischen Herrenhaus mit etwas heißem Wasser und ein paar Teekräutern aufgebrüht werden. Kaum ein anderes Getränk wird über alle religiösen und kulturellen Grenzen hinweg so gleichermaßen geschätzt. Jedes Land kennt natürlich seine eigenen Teesorten deren Zutaten sich in der heimischen Flora wiederfinden. Darüber hinaus gibt es etablierte Tee-Sorten, die aus ihren Anbaugebieten in Indien, Sri Lanka, Japan, Thailand, China und anderen asiatischen Ländern in die ganze Welt exportiert werden. Bekannte Marken, wie der Assam-, Darjeeling- oder Ceylon-Tee wurden nach ihrer Herkunftsregion benannt und dürfen in keinem Supermarktregal fehlen.

Tee als Genussmittel

Für den täglichen Konsum eigenen sich sowohl die großen international bekannten Tee-Sorten als auch die heimischen Früchte-Tees mit ihrem intensiven Aroma. Der günstige Durstlöscher kann heiß oder kalt getrunken werden und ist die gesunde und kalorienfreie Alternative zu den süßen Säften und Limonaden. Im Winter hat der Tee hierzulande seine Hochsaison und wird bei frostigem Wetter gerne mit etwas „Schuss“ zum Aufwärmen getrunken.

Tee als Heilmittel

Die zahlreichen Heiltee-Sorten enthalten häufig Mischungen aus unterschiedlichen Heilkräutern, die allesamt auf ein bestimmtes Krankheitsbild wirken. Im Handel sind beispielsweise Magen-Darm-Tees, Nieren-Blasen-Tees oder Schlaf-Nerven-Tees erhältlich. Die Wirkung der Heiltees ist größtenteils von der Schulmedizin anerkannt und besonders geeignet um konventionelle medizinische Behandlungen unterstützend zu begleiten. Der populäre Grüne Tee ist die ideale Kombination aus wohlschmeckendem Genussmittel und gesundheitsfördernder Wirkung. Er gilt als wahrer Jungbrunnen für den Körper, soll die Kariesentstehung hemmen und das Risiko für Krebs- und Herz-Kreislauferkrankungen reduzieren.